#9 / 2018
7/14

ganz nah an der zielgruppe

vor- und nachteile von facebook-gruppen

Nach Facebooks neuesten Ankündigungen zu den Änderungen beim Algorithmus sind Facebook-Gruppen noch einmal viel stärker in den Fokus von Facebook-Seitenbetreibern gekommen.

Bevor Sie jetzt überstürzt eine eigene Facebook-Gruppe für Ihr Business ins Leben rufen, sollten Sie sich darüber Gedanken machen, ob es für Sie und Ihr Business überhaupt Sinn macht. Vielleicht gibt es ganz andere Möglichkeiten, die Sie ergreifen sollten – und eine Facebook-Gruppe ist gar nicht das beste Mittel der Wahl. Daher folgen in diesem Artikel Vor- und Nachteile von Facebook-Gruppen.

In einem ersten Schritt möchte ich Ihnen raten, sich in Gruppen zu engagieren, die sich mit Ihrem Thema beschäftigen. So haben Sie auf der einen Seite die Möglichkeit zu schauen, wie die Gruppe geführt wird und wie die Gruppenmitglieder untereinander agieren. Sie können aber auch sehen, welche Ideen und Formate der Gruppeninhaber hat, um seine Gruppenmitglieder mit guten Inhalten zu versorgen. In wieweit Sie sich natürlich in eine Gruppe mit thematisch gleichem Bezug und gleicher Zielgruppe gewinnbringend einbringen können, ist eine Gratwanderung. Sie sind nur Gast in dieser Gruppe und der Gruppeninhaber wird es natürlich nicht dulden, wenn Sie in die Gruppe gekommen sind, um dessen Mitglieder abzuwerben. Auf der anderen Seite ist niemand allwissend und jeder hat seine Spezialisierung und so können auch Sie sich mehrwertig in „fremde“ Facebook-Gruppen einbringen.

Die Vorteile von Facebook-Gruppen

Die Nachteile von Facebook-Gruppen

Fazit

In Zeiten sinkender Reichweiten von Facebook-Seiten kann es durchaus Sinn machen, eine eigene Facebook-Gruppe zu betreiben. Bevor Sie jedoch in wilden Aktionismus verfallen, empfehle ich Ihnen gut darüber nachzudenken, ob es für Sie und Ihr Business Sinn macht, eine eigene Facebook-Gruppe zu gründen. Vielleicht reicht es in einem ersten Schritt auch erst einmal aus, sich in anderen Facebook-Gruppen zu beteiligen.
Wie viel Zeit haben Sie für Ihr Online-Marketing? Haben Sie noch Kapazitäten? An dieser Stelle macht es Sinn, einmal zu schauen, welche Ihrer Online-Marketing-Aktivitäten in Ihrem Unternehmen am besten funktionieren. Ist es Facebook? Dann versuchen Sie hier Ihre Aktivitäten zu intensivieren. Merken Sie, dass Ihr Newsletter am besten ankommt, dann schauen Sie hier eventuell, wie Sie noch besser werden können, und stampfen nicht noch eine Facebook-Gruppe aus dem Boden.



Juliane Benad hat viele Jahre in einem Fachverlag gearbeitet und hat dort die Social-Media-Kanäle maßgeblich mitaufgebaut. Heute ist sie Social-Media-Beraterin für Einzelunternehmer und KMU. Sie begleitet und unterstützt diese auf ihrer Reise in die sozialen Medien. Außerdem liebt sie Krimis und Schokolade.

Vorteile Facebook-Gruppen
Nachteile Facebook-Gruppen