#8 / 2018
5/13

dpr-medienmonitor gehalt

deutsche verlage 2018: bezahlung so lala, große geschlechterkluft – aber größtenteils glückliche mitarbeiter

Die Verlagsbranche ist, anders als beispielsweise die Marketingindustrie, eine Branche, in der beim Gehalt eher Bescheidenheit angesagt ist. Der Großteil der Beschäftigten verdient weniger als 40.000 Euro im Jahr brutto, macht Woche für Woche Überstunden – und ist, falls weiblichen Geschlechts, deutlich gegenüber den männlichen Kollegen im Nachteil, was die Vergütung betrifft. Und dennoch: Wir müssen uns die Verlagsmitarbeiterin oder den Verlagsmitarbeiter als einen glücklichen Menschen vorstellen – die Zufriedenheit im Job ist weitaus größer als im Branchenschnitt. Dies sind die wesentlichen Ergebnisse des ersten dpr-Medienmonitor Gehalt.

Weiter lesen:

Allgemeine Ergebnisse

Einkommen nach Abteilungen

Karrierestufe und Einkommen nach Geschlechtern

Gehaltsstruktur, -entwicklung und Fortbildungen

Arbeitszeit und Überstunden

Zufriedenheit im Job



Laden Sie hier die Infografik zum Gehaltsreport herunter


Allgemeine Ergebnisse
Zufriedenheit im Job
Einkommen nach Abteilungen
Karrierestufe und Einkommen nach Geschlechtern
Gehaltsstruktur, -entwicklung und Fortbildungen
Arbeitszeit und Überstunden