#8 / 2018
9/13

DSGVO-neuerungen in kurzform

Die Datenschutzgrundverordnung bringt u.a. folgende Neuerungen:


  • Beweislastumkehr
  • Erweiterte Dokumentationspflichten
  • Anmeldepflicht bei der Aufsichtsbehörde
  • Gemeinsamer Datenschutzbeauftragter für verbundene Unternehmen möglich
  • Erweiterte Betroffenenrechte
  • Kein Datenschutzgefälle mehr in Europa
  • Deutlich gestiegene Sanktionsandrohungen
  • Privacy by Design and Default
  • Erweiterte Meldepflicht bei Verstößen
  • Haftung auch des Auftragsverarbeiters gegenüber dem Betroffenen
  • Verfahrensverzeichnis muss Rechtsgrundlage der Datenspeicherung enthalten, dafür aber Wegfall des öffentlichen Verfahrensverzeichnis (Privilegierung für Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern, aber wohl nicht praxisrelevant.)
  • Risikofolgenabschätzung
  • Einwilligung bei Kindern bis 16 Jahren nur durch die Eltern möglich.