#3/ 2021
11/13

Öffentliche Bibliotheken: Ein wichtiger Kanal für Verlage, auch während Corona

Wie digitale Inhalte in Bibliotheken, die von OverDrive bereitgestellt werden, die Entdeckung von Büchern und Autoren erweitern

So wie sich das Leben verändert, so haben sich auch Bücher und Lesegewohnheiten verändert und weiterentwickelt, ebenso wie Bibliotheken auch. Bibliotheken sind eine wichtige Gemeinschaftsinstitution, die für die Leser unverzichtbar ist und einen scheinbar endlosen Vorrat an Büchern und anderen Medien bietet, um Leser aller Altersgruppen gleichermaßen zu stimulieren.

Bibliotheken sind auch ein wichtiger Vertriebskanal für Verlage. Und in diesem digitalen Zeitalter, in dem E-Books und digitale Hörbücher weltweit immer beliebter werden, sind öffentliche Bibliotheken mit Innovationen führend.

Ich selbst bin in Hamburg aufgewachsen und regelmäßige Besuche meiner Stadtteil-Bibliothek in Eppendorf waren ein fester Bestandteil meines Alltags. Hier habe ich als Kind Bücher wie „Urmel aus dem Eis“ von Max Kruse, die „Was ist Was“ Serie und die „Unendliche Geschichte“ von Michael Ende entdeckt.  Letztere wurde mit der Taschenlampe unter der Bettdecke gelesen.

Auch während Corona haben sich Bibliotheken bewährt. Trotz der Herausforderungen, die sich aus reduzierten Öffnungszeiten und geschlossenen Gebäuden ergaben, spielten die Bibliotheken eine wichtige Rolle in ihren Gemeinden. Denn die digitalen Angebote sind von vielen Lesern, häufig zum ersten Mal, entdeckt worden. Diese Kunden werden auch nach Corona die Online-Angebote Ihrer Bibliothek zu schätzen wissen.

Seit 2000 bin ich Teil des OverDrive Teams und umgeben von literaturbegeisterten Kolleginnen und Kollegen, denen alles daran gelegen ist, Bibliotheken und Schulen ein thematisch breit aufgestelltes Angebot an digitalem Content zur Verfügung zu stellen.

Bei OverDrive arbeiten über 50 Bibliothekare mit Bachelor oder Masterabschluss, die unsere Bibliotheks- und Schulpartner dabei unterstützen, die Effektivität und Effizienz ihrer digitalen Sammlungen zu maximieren.

Meine Kolleginnen in der Verlagsbetreuung sind Partner für deutschsprachige Verlage und Distributoren und ermöglichen mit Ihrer Arbeit, dass deutsche Literatur und Kultur auch im Ausland verbreitet wird.  Dank digitaler Angebote können sich Leser in Neuseeland mittels eines Klicks eines der 2.500 deutschsprachigen eBooks der Auckland Library herunterladen. Meine Kollegen in der Software-Entwicklung diskutieren leidenschaftlich Neuerungen und analysieren jeden einzelnen Aspekt der Nutzung unserer Apps, damit Lesen und Hören absolut unkompliziert möglich ist, und es allen Nutzern Freude macht, Titel aus Ihrer OverDrive-Bibliothek auszuleihen.

OverDrive und damit auch die preisgekrönte App „Libby“, sind mittlerweile in vielen deutschen Bibliotheken zu finden, nicht nur in Großstädten wie Hamburg, Berlin, München und Köln, sondern auch in Verden, Horneburg, Bingen und Unterschleißheim. Für meine Kollegen und mich ist es mehr als nur das Firmen-Motto “Eine Welt erleuchtet durch Lesen“ zu erstreben. Als zertifizierte B-Corporation ist OverDrive ethischem Handeln, nachhaltigem Wirtschaften und sozialer Verantwortung verpflichtet. Diese Prinzipien werden jeden Tag gelebt, unsere Gebäude sind LEED zertifiziert, OverDrive unterstützt Literatur-Projekte aber auch Nachbarschafts-Tafeln. Meine Kollegen und ich engagieren uns ebenso im Naturschutz wie bei vielfältigen kulturellen und sozialen Veranstaltungen.

Ich versichere Ihnen: OverDrive wird sein Angebot für deutschsprachige Bibliotheken, Schulen und Verlage kontinuierlich erweitern, in gleichem Maße wie für alle Partner weltweit. Sie können von OverDrive stetige Innovationen und Weiterentwicklung der Apps und Technik erwarten. Wir sind als Partner von Bibliotheken und Verlagen daran interessiert, dass ihre Leser mit Freude die digitalen Angebote nutzen und sich den Alltag ohne das eBook ihrer Lieblings-Autoren aus der lokalen Bibliothek nicht mehr vorstellen können.

Für weitere Informationen senden Sie mir eine E-Mail an cweissman@overdrive.com. 

Die Autorin

Claudia Weissman ist Vice President, Global Libraries & Education bei OverDrive, Inc., der weltweit führenden digitalen Leseplattform für Bibliotheken und Schulen. Frau Weissman arbeitet weltweit mit Bibliotheken zusammen, um Lesern Zugang zu digitalen Medienprodukten wie eAudio, eBooks, Videos und Magazinen zu verschaffen. Frau Weissman leitet die Expansion von OverDrive in internationalen Märkten, insbesondere in Europa und Asien und ist verantwortlich für den Aufbau eines wachsenden Netzwerks lokaler Niederlassungen mit spezialisierten Teams. Frau Weissman hat einen Jura Abschluss der Universität Hamburg.