#10 / 2018
4/17

ein paar worte zum geleit

Im Vergleich zu anderen dpr-Trendthemen wie Chatbots oder Blockchain sorgt Customer Relationship Management auf den ersten Blick nicht für starke Adrenalinschübe. Für viele Verlage gerade im Pressebereich oder in der Fachinformation ist CRM geübte Praxis. Auch in diesen Bereichen der Medienindustrie ist Kundenbeziehungsmanagement oft das meistgenutzte Managementinstrument, wie eine Studie von Bain & Company schon 2015 herausgefunden hat.

Und doch ist CRM aktuell bei Medien stark in Bewegung:

  • Besonders Buchverlage haben im Endkunden-Dialog großen Nachholbedarf, weil sie diese Touchpoints bislang dem stationären und digitalen Handel überlassen haben. So haben selbst groiße Buchverlagsgruppen erst vor wenigen Jahren CRM-Systeme implementiert – wenn überhaupt.  
  • Die schwindende Kunden- bzw. Leser-Loyalität und der verstärkte Druck, neue Produkte stark auf einzelne Zielgruppen zuzuschneiden, rücken das CRM stärker denn je in den Fokus von Medienmanagern.
  • Im Zuge der digitalen Transformation werden die Defizite bereits eingeführter CRM-Systeme und -Prozesse deutlich. Ergo planen viele Medienunternehmen die Anschaffung neuer CRM-Systeme (oft gekoppelt an eine Marketing-Automation-Software) oder gar die Neuausrichtung ihrer CRM-Strategie.

Vor diesem Hintergrund widmen wir uns in dieser Ausgabe ausführlich dem Thema CRM, aus strategischer Sicht, der Perspektive eines führenden Dienstleisters und mit Fokus auf best practice. Empfohlen sei an dieser Stelle auch unser kostenloses Webinar zum Thema "So führen Sie erfolgreich CRM ein". Darin erfahren Sie, warum CRM für Medienunternehmen heute entscheidend ist, , wie Sie bei der Auswahl von Dienstleistern vorgehen, welche CRM-Lösungen auf dem Markt angeboten werden und wie Sie erfolgreich CRM im Unternehmen einführen. Das Online-Seminar findet am Dienstag, 29. Mai, 11 bis ca. 13.30 Uhr statt. Sichern Sie sich schnell Ihren Platz!

Eine ertragreiche Lektüre wünscht

Daniel Lenz